VDT-Videos: Mitschnitte und Lernvideos

NEU: So funktioniert 3D-Audio für Binaural

Die Zahl der Klangkünstler und Konsumenten, die sich für 3D-Audio über Kopfhörer interessieren, ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Nichtsdestotrotz gibt es eine Menge Verwirrung darüber, was binaural ist und wie es für 3D-Audio Produktionen funktioniert. Lasse Nipkow (VDT-Referat Musik- und Wortproduktion) erklärt in diesem Video die wichtigsten Aspekte von 3D-Audio in Verbindung mit Tonaufnahmen. Außerdem beschreibt er, wie die grundlegenden Mechanismen beim natürlichen Hören funktionieren und was dies für die Kopfhörerwiedergabe bedeutet. Anhand zahlreicher Animationen und beeindruckender Klangbeispiele verdeutlicht er die Zusammenhänge. Das Video vertieft die Inhalte, die Lasse am 04.11.2021 auf der tmt31 im Rahmen der Session Pop-Musik in Binaural-3D erläutert hatte.


Lernvideo: Lautsprecher-Virtualisierung für 3D-Audio

3D-Audio mittels Lautsprecher-Wiedergabe bietet die Möglichkeit, den Konsumierenden äußerst eindrückliche Musik-Hörerlebnisse zu bereiten. Aber geht das genau so auch mit Kopfhörern? Und wie? Das werden wir uns in diesem Video genauer anschauen! Das Video ist in drei Kapitel aufgebaut:

  1. Wie funktioniert Lautsprecher-Virtualisierung?
  2. Vorteile von Kopfbewegungen und Head-Tracking bei der Reproduktion.
  3. Der enorme Einfluss von multimodaler Wahrnehmung.

Es enthält neben anschaulichen Animationen eine Reihe eindrücklicher Hörbeispiele für Kopfhörer-Wiedergabe.

This Video is held in German language. Here you can watch the English version.


MPEG-H-Online-Seminar in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IIS (8. Juni 2021)

In Zusammenarbeit mit der Förderfirma Fraunhofer IIS konnte der VDT allen Mitgliedern ein Online-Seminar über MPEG-H präsentieren. Die editierte Fassung des Mitschnitts inklusive der umfangreichen Q&A-Session im Anschluss an das Seminar ist jetzt hier sichtbar. Einfach auf das Startbild klicken ...
Themen­schwerpunkte waren die Funktions­weise und Anwendungs­möglichkeiten von MPEG-H, eine Übersicht des Entwicklungs­standes sowie eine praktische Darstellung der Produktion und die Möglichkeit eines Q&A.