Das war die 31. Tonmeistertagung

Eine erfolgreiche und spannende tmt31 liegt hinter uns!

Nach fast einem Jahr intensiver Vorbereitung unter planungstechnisch anspruchsvollen Bedingungen fand vom 03. bis 06. November 2021 die 31. Tonmeistertagung in den Räumlichkeiten des Congress Center Düsseldorf (CCD) statt. Der Zuspruch aus der Branche war nicht nur an den zahlreichen Besuchern der Tagung, sondern auch an der ausverkauften Ausstellungsfläche mit vielen renommierten Unternehmen und Marken sowie dem attraktiven und facettenreichen Workshop- und Vortragsprogramm zu messen. Im Zentrum des Interesses standen auf der diesjährigen tmt31 vor allem Beiträge aus den Bereichen 3D-Audio als Dachthema und Game-Audio als echtes neues Highlight. Auch die Sessions über Elektronische Musik oder Mastering erfreuten sich starker Beliebtheit, ebenso wie sehr viele Dauerbrenner-Themen, die bei jeder Tonmeistertagung zu finden sind. Dazu fanden spannende Roundtable-Diskussionen statt, die unter Mitwirkung des Dachverbands IGVW ihren Bogen diesmal bis in die Veranstaltungsbranche spannten.

Als besonderes Highlight wurde am Freitagabend zunächst eine Ehrenmedaille an Martin Wöhr verliehen, der unter anderem früher der Geschäftsführer des Bildungswerks und damit Veranstalter früherer Tonmeistertagungen war. Das anschließende Konzert des Münchner Elektro-Duos Ströme setzte neue Maßstäbe für alle kommenden VDT-Feiern!

Bis an dieser Stelle oder im VDT-Magazin noch ein umfassender Bericht zur tmt31 veröffentlicht wird und viele weitere Details zu einzelnen Themen genannt werden können, gibt es hier schon einmal eine kleine fotografische Rückblende auf vier erfolgreiche Tage Tonmeistertagung in Düsseldorf:


Die Eröffnungsfeier mit Live-Musik ...


... vom Kristina-Brodersen-Duo (Kristina Brodersen am Altsax, Tobias Weindorf am Wurlitzer)

Branko Glisovic, Geschäftsführer der Bildungswerk des VDT GmbH, eröffnet die Tonmeistertagung.

Jürgen Marchlewitz, Präsident des VDT, bei seiner sehr persönlichen Eröffnungsrede.

Professor Klaus Kornwachs richtete mit seiner Keynote bei der Eröffnung einen philosophisch orientierten Blick auf das Thema „Kunst und Technik - und dazwischen der Tonmeister“.


Malgorzata Albinska-Frank hat täglich zu zwei Talk-Backs geladen, zum Beispiel in ihrem Auftakt-Talk-Back ...


... mit Hans-Martin Buff.


Volle Vortragssäle mit maskierter Zuhörerschaft, wie hier im Immersive-Audio-Raum.


Die VDT-Lautsprechergruppe unter Leitung von Gottfried Behler stellte ihre Lautsprecher-Prototypen vor.


Orgelaufnahmen in 3D gab es von Werner Dabringhaus zu hören.


Robert Feuchtl bei seiner Standortbestimmung Mastering-Technologie & Methodik.


Jens Pilz über Live Interactive PMSE Services.


David Schornsheim in einer der insgesamt vier Sessions zum Topic Game Audio.


Nicole Behr lud zu vier Talk-Runden über die Situation der Veranstaltungsbranche in die Technology Stage ein.


Eine Roundtable-Diskussion behandelte das Thema der Chancen und Visionen von und für 3D-Audio. Hier im Bild Kseniya Kawko.


Martin Wöhr (2. v. l.) erhielt die Ehrenmedaille des VDT. Laudatorinnen waren Ulrike Anderson (li.) und Pauline Heister (mi.). Mit im Bild sind Jürgen Marchlewitz und Günther Theile.


Get-together-Musik zum Abfeiern: Andrew Levine und das Duo Ströme mit Mario Schönhofer und Tobias Weber (v.l.n.r.).


Sie spielten, bis das Saallicht anging!


Das Education-Forum


Carlos Albrecht bei seinem Beitrag zur TMT-Academy.


Zurück zur Liste